So geht es sicherlich ganz vielen Menschen. Gerade noch war Sommer und schon steht Weihnachten vor der Tür. Doch man ist noch gar nicht so richtig in Stimmung und auch das Wetter ist eher frühlingshaft als winterlich.

Doch die Zeit ist gnadenlos und die lieben Verwandten sind es auch.

Rainer sitzt in seinem Zimmer und döst noch so vor sich hin, als er vom Läuten kleiner Schellen aus seinen Träumen gerissen wird.

Er schreckt hoch und sucht den Wecker, doch es war nicht der Wecker der geschellt hat. Das Läuten klang so wie der Schlitten vom Weihnachtsmann. Aber das kann doch nicht sein, ist es denn wirklich schon Weihnachtszeit.

Doch die Kinder bestätigen seine Vermutung, es ist tatsächlich schon Weihnachtszeit und Heiligabend steht vor der Tür.

Rainer wird blass, seine Verwandten wollen in diesem Jahr alle zu ihm nach Hause kommen, um dort Weihnachten zu feiern und er hat noch gar nichts vorbereitet.
Er gerät in Panik. Kein Weihnachtsessen, kein Weihnachtsbaum und auch keine Weihnachtspost, das alles hat er in diesem Jahr total vergessen.

Doch was nutzt alles Fluchen, eine Lösung muss her, denn das Weihnachtsfest droht eine Katastrophe zu werden. Doch mit etwas handwerklichem Geschick, viel Phantasie und der Hilfe der Zuschauer schafft Rainer Niersmann ein Problem nach dem Anderen aus dem Weg und so wird es in diesem Jahr das schönste Weihnachtsfest aller Zeiten.

Adventlieder im Reggae-Sound, Pommes-Mayo-Ketchup als Weihnachtsessen und ein Tannenbaum aus Vorhängen, Alufolie und Gurkengläsern, das alles ist Weihnachten mit Rainer Niersmann.

Für die Zuschauer bedeutet das, tolle Musik mit ohrwurmverdächtigen Texten, witzige Weihnachtimprovisationen und ein Hauch von Parodie.

Kurzum, eine etwas andere Weihnachtsgeschichte für Menschen ab 5 Jahren.

back.jpg